Home | Kanupolo in Tübingen | Training | Kontakt | Links Login | Registrieren

Kanupolo in Tübingen

Teufel aber auch!

Kanupolo wird in Tübingen mittlerweile seit über 25 Jahren gespielt – Die Tübinger Kanupologruppe ist somit für den Universitätsbereich mit eine der ältesten in Deutschland.


Und es sind immer noch ein paar Alte Säcke in Tübingen aktiv, so dass man trotz aller Stürme und Stromschnellen über die Jahre hinweg von einer Gruppe mit hoher Kontinuität reden muss. Wenn auch inzwischen die jungen Säcke den alten das Leben schwer machen.

Es handelt sich um eine dem Hochschulsport der Eberhard-Karls-Universität Tübingen entstammende Gruppe, die sich mittlerweile Teil der Tübinger Paddelfreunde ist. Die Universität Tübingen hat nicht nur regelmäßig eine Turnier - Mannschaft für die Deutschen Hochschulmeisterschaften des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbandes (ADH) gestellt, zeitweise stellte die Tübinger Gruppe selbst den Vorsitzenden des ADH.

 

Die Tübinger Gruppe hatte und hat immer auch eine Außenwirkung und Kontakt zu anderen Pologruppen im Universitäts- und Vereinsbereich aus ganz Deutschland. Menschen, die in Tübingen Kanupolo spielen gelernt haben, sind mittlerweile über die ganze Republik hinweg und teils auch darüber hinaus verstreut. Generell ist es so, dass sich die Kanupolo-Gruppen Deutschlands kennen und bei Spass- und Freizeitturnieren regelmäßig treffen.

 

Unser Spielfeld auf dem Neckar

Das Training des Tübinger Kanupolo findet fast das ganze Jahr über auf dem Neckar statt, so die Witterung es zulässt.

 

Wir trainieren praktisch im Herzen Tübingens: In Sichtweite der weit bekannten Kulisse des Tübinger Schlossbergs mit Stiftskirche und Hölderlinturm. Unterhalb der Neckarbrücke beginnt der Rückstau des Innenstadtwehres zu wirken und das Wasser wird tief genug: Dort werden vor jedem Training Schwimmtore auf dem Flussgrund verankert, so dass ein Trainingsfeld in Turniergröße entsteht.

 

 

 

Die Tübinger Pologruppe ist ständig in der Entwicklung und in Bewegung. Da viele der derzeit aktiven Spieler schon dem studentischen Bereich entwachsen sind, ist der universitäre und den private Bereich eng miteinander verschmolzen. Da kann es durchaus passieren, dass ein Arzt der Universitätsklinik einen Dozenten der Informatik ins Wasser schubst. Dozenten und Studenten treffen hier im lockeren Rahmen aufeinander, auch Schüler von Tübinger Schulen sind im Kanupolo aktiv. Doch die Aktivität und Lebendigkeit der Gruppe spiegelt sich auch in ihren Außenkontakten und ihrer regelmäßigen Teilnahme an Kanupoloturnieren in Baden Württemberg und im ganzen Bundesgebiet wieder. Hierbei steht der Spass am Sport immer vor dem unbedingten Leistungswillen.

 


 

weitere Artikel aus "Kanupolo in Tübingen"
letzte Änderung am Mo 13. Apr 2015
Kontakt | Impressum